Fehlererscheinungen beim Feuerverzinken Faults in Hot Dip Galvanizing Le Défauts dans la Galvanization à chaud

Artikelnummer
20298

33,00

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten


Kurzfristig verfügbar, Lieferzeit 2-4 Tage<


Fehlererscheinungen beim Feuerverzinken

Faults in Hot Dip Galvanizing

Le Défauts dans la Galvanization à chaud

Dreisprachig. Deutsch - Englisch - Französisch

Von D. Horstmann Herausgegeben vom Max-Planck-Institut für Eisenforschung (MPIE) u. Gemeinschaftsausschuß Verzinken

 

Auf dem Gebiete des Feuerverzinkens von Stählen und Gusseisen sind in den letzten Jahrzehnten große Fortschritte gemacht worden.

Diese haben einerseits dazu geführt, dass die Güte feuerverzinkter Erzeugnisse deutlich verbessert werden konnte, andererseits sind dadurch aber auch die Ansprüche der Verbraucher an feuerverzinkte Erzeugnisse erheblich gesteigert worden.

Trotz aller Fortschritte lässt es sich aber nicht immer vermeiden, dass gelegentlich Erscheinungen bei feuerverzinkten Teilen auftreten, die ihren Gebrauchswert teils gar nicht, teils nur unbedeutend, zum Teil aber auch erheblich herabsetzen.

Die Ursachen für diese Fehlererscheinungen können sehr verschieden sein.

Ein großer Teil dieser Fehler kann vom Feuerverzinker überhaupt nicht oder nur sehr schwer beeinflusst werden, da der Grund für ihr Auftreten in der Konstruktion, dem Werkstoff und der Oberflächenbeschaffenheit der zu verzinkenden Teile zu suchen ist.
Andere Fehlererscheinungen sind dagegen durch den Ablauf und die Gegebenheiten beim Feuerverzinken bedingt.
Außerdem können beim Gebrauch feuerverzinkter Teile Schäden auftreten, die auf unsachgemäßen Zusammenbau oder unzweckmäßige Anwendung zurückzuführen sind.
Um für Gespräche der Feuerverzinker untereinander und mit Verbrauchern feuerverzinkter Erzeugnisse eine bessere Grundlage zu schaffen, soll in dieser Schrift versucht werden, die häufigsten Fehlererscheinungen bei feuerverzinkten Erzeugnissen anhand ihrer äußeren Erscheinungsform, den Aufbau des dabei vorliegenden Zinküberzuges und anderer Besonderheiten näher zu definieren.

Dabei wird das Entstehen der Fehler beschrieben und auf Verwechslungsmöglichkeiten mit ähnlich aussehenden Erscheinungen hingewiesen.

In Ergänzung der ersten Auflage dieser Schrift werden hier, soweit möglich, Abhilfemaßnahmen angegeben, um auf die bestehenden Möglichkeiten hinzuweisen, wie man die entsprechenden Fehlererscheinungen abstellen und vermeiden kann.
Die verschiedenen Fehlererscheinungen lassen sich nach ihrer Entstehungsursache in verschiedene Gruppen unterteilen.
Nach einem einleitenden Abschnitt über einwandfreie Zinküberzüge werden zunächst Schäden beschrieben, die durch die Konstruktion des zu verzinkenden Teiles bedingt sind.

Es folgen Fehlererscheinungen, die auf die Oberflächenausbildung des Verzinkungsgutes zurückzuführen sind.

Weiter wird dann auf Erscheinungen eingegangen, die durch die Vorbehandlung zum Feuerverzinken, also durch das Beizen und die Flussmittelbehandlung, verursacht werden.

Daran anschließend werden Schäden beschrieben, die beim Feuerverzinken selbst entstehen.
Zum Abschluss sind dann einige Fehler zusammengefasst worden, die beim Lagern und Gebrauch feuerverzinkter Teile und bei unsachgemäßer Anwendung eintreten können.
In der vorliegenden zweiten Auflage sind einige weitere Fehlererscheinungen neu aufgenommen worden.

Das hatte zur Folge, dass bei einigen eine neue Unterteilung vorgenommen werden musste, um eine bessere Unterscheidung zu ermöglichen.

 

Great advances have been made in recent decades in the field of hot dip galvanizing of steels and cast iron.

On the one hand these have led to considerable improvement of the quality of galvanized products, but on the other hand the user now makes much higher demands on galvanized products.
Despite all this progress it is still not always possible to prevent the occasional occurrence of phenomena in galvanized parts which sometimes have no effect whatever on their use value, or sometimes only a very slight effect, but sometimes they greatly reduce the use value.

There are many possible causes of these defects.

A large proportion of these defects can only be controlled by the galvanizer to a limited extent, if at all, as the reason for their occurrence lies in the design, the material and the surface condition of the parts to be galvanized.

Other defects, however, are governed by the course and circumstances of the hot dip galvanizing process.

Furthermore, damage may occur during use of galvanized parts, and may be ascribed to incorrect assembly or unsuitable application.
In order to create a better basis for discussions between galvanizers and with users of the galvanized products, the present publication attempts to define the most common defects in hot dip galvanized products on the basis of their outward appearance, the structure of the zinc coating in question and other characteristics.

The development of the defects is described, and possibilities of confusion with phenomena with similar appearance are noted.

An additional feature in this new edition is that remedies are described wherever possible, to draw attention to existing possibilities for rectifying and preventing the corresponding defects.
The various defects can be classified in various groups according to their causes.

An introductory section on defect- free zinc coatings is followed by descriptions of damage that is caused by the design of the part to be galvanized.
This is followed by defects which are to be attributed to the surface condition of the material being galvanized.
Then defects are considered which are caused by the prior treatment for hot dip galvanizing, i. e. pickling and flux treatment.

Next there is a description of defects arising in the hot dip galvanizing process.

Finally there is an account of defects which can occur during storage and use of galvanized parts, and as a result of incorrect application.
Some additional defects have received new treatment in this second edition.

In consequence, some needed reclassifying, to permit better differentiation.


Les dernières décennies ont été marquées par d’importants progrès dans la galvanisation à chaud des aciers et de la fonte de moulage.

Ce qui a conduit d’une part à l’amélioration de la qualité des produits galvanisés et d’autre part à des exigences croissantes des utilisateurs.
Malgré ces progrès extraordinaires, il n’est pas toujours possible d’éviter sur les produits galvanisés des défauts qui diminuent plus ou moins leur valeur d’utilisation.

Les origines de ces défauts peuvent être très différentes.

Une grosse partie de ces défauts peut ne pas ou presque pas être influencée par le procédé de galvanisation, dans ce cas là les causes de tels défauts doivent être recherchés soit dans la conception, soit dans la matière, soit dans l’état de surface de la pièce à galvaniser.

D’autres défauts peuvent être dûs par contre aux procédés de galvanisation.

A coté de ces défauts, il y’a aussi ceux qui se révélent lors de l’utilisation de la pièce galvanisée, occasionnés par un assemblage mal approprié ou par un emploi impropre.
Afin d’établir une meilleure compréhension entre les galvanisateurs d’une part et les utilisateurs de produits galvanisés d’autre part, cet ouvrage a pour but de définir les défauts les plus fréquents sur les pièces galvanisées et cela par leur aspect, la structure de revêtement de zinc ou par d’autres particularités.

L’origine des défauts est décrite et l’attention est attirée sur une confusion possible avec des phénomènes semblables.

Par rapport à la première édition de cet ouvrage, il sera ajouté, dans la mesure du possible, des remèdes envisageables, afin de montrer les possibilités existantes pour réduire ou annuler les défauts.
Les différents phénomènes de défauts peuvent être classés en plusieurs groupes en fonction de l’origine de leur formation.
Après un paragraphe d’introduction sur des galvanisations impéccables, les défauts, dûs à la conception de la pièce à galvaniser, seront décrits.

Suivent les causes des défauts qui se produisent à la surface de la pièce galvanisée.

Puis, seront traités les défauts provoqués par la préparation de surface, le décapage et le flux.

Suivront les défauts causés par la galvanisation elle-même.

Pour terminer, les défauts occasionnés par le stockage et par l’emploi impropre des produits galvanisés.
Dans ce présent ouvrage, certain origines ont été ajoutées.
Cela a entrainé que dans certains cas une nouvelle répartition a été proposée afin d’obtenir une meilleure différence.

2., vollständig überarb. Aufl. 1983. 21 x 29,7 cm. 79 Seiten mit 140 Bildern.

– Es ist noch keine Bewertung für Fehlererscheinungen beim Feuerverzinken Faults in Hot Dip Galvanizing Le Défauts dans la Galvanization à chaud abgegeben worden. –
Artikel bewerten
1
1
2
3
4
5
Name Kommentar Sicherheitscode Captchar Image
Nach oben