100 Jahre Kokereiausschuss des Stahlinstitut VDEh

Artikelnummer
20796

59,00

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten


Kurzfristig verfügbar, Lieferzeit 2-4 Tage<


100 Jahre Kokereiausschuss des Stahlinstitut VDEh

25 Jahre Verein Deutscher Kokereifachleute e.V.(VDKF)

 

Der Kokereiausschuss des Stahlinstituts VDEh wurde am 30. November 2012 100 Jahre alt.

Gegründet wurde er als Gemeinschaftsausschuss des Steinkohlenbergbauvereins und des Vereins Deutscher Eisenhüttenleute (VDEh), der unter Beteiligung von Kokerei- und Hochofenfachleuten Themen behandelt, die sich aus dem praktischen Betrieb ergeben.

Über fast die gesamten 100 Jahre stellte der Kokereiausschuss auch ein Bindeglied zwischen den Bergbau- und Hüttenkokereien dar; erst 2011 wurde die letzte noch verbliebene Bergbaukokerei an die Stahlindustrie verkauft.

Im Zeitrahmen der letzten 25 Jahre erfolgte auch der Übergang von 100 Prozent Importkohle.

An diesen Veränderungen wuchsen auch die Aufgaben des Kokereiausschusses; denn es sollte qualitativ immer besserer Koks hergestellt werden.
Dafür galt es, die verfügbaren Kokskohlen hinsichtlich ihrer Eigenschaften für einen guten Koks und ihres Einflusses auf den Kokereibetrieb zu beurteilen.

Diese Themen werden die Koker im Kokereiausschuss, der heute zunehmend europäische aufgestellt ist, zukünftig neben den Fragen des modernen Kokereibetriebes schwerpunktmäßig diskutieren.

Der moderne Kokereianlagenbau und -betrieb hat seine Wurzeln in Deutschland und Europa.

Viele Entwicklungen sind Grundlage auch für den Neubau modernster Kokereien in der Welt gewesen.

Der Kokereiausschuss war und ist eine technisch-wissenschaftliche und technisch-wirtschaftliche Plattform für die tiefgehende Erörterung der neuesten Technologien zur Erzeugung von hochwertigem Koks und soll es auch in Zukunft bleiben.

2012

167 Seiten

21,5 x 30,0 cm

– Es ist noch keine Bewertung für 100 Jahre Kokereiausschuss des Stahlinstitut VDEh abgegeben worden. –
Artikel bewerten
1
1
2
3
4
5
Name Kommentar Sicherheitscode Captchar Image
Nach oben